Energiekosten
15.08.2012

Stromverbraucher sollen für Netzbetreiber haften

Tennet
Noch Mangelware: Seekabel, die Offshore-Windparks anbinden.

Neben einer Erhöhung der Ökostromumlage soll der Endkunde auch für verspätete Netzanschlüsse der Windanlagen auf hoher See zahlen. Ein entsprechender Gesetzesentwurf wird derzeit von der Regierung geprüft.

Der private Stromverbraucher muss mit weiteren finanziellen Belastungen rechnen. Denn künftig sollen milliardenschwere Risiken für den Betrieb von Offshore-Windanlagen und den entsprechenden Anschluss an eine Seesteckdose vom Netzbetreiber auf den Endkunden übertragen werden. Das geht aus einem Verordnungsentwurf des Bundeswirtschaftsministeriums hervor, wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung heute berichtet. Die Bundesregierung prüft seit dem vergangenen Wochenende die Vorlage.

Anzeige

Dabei geht es vor allem um die Netze von Tennet und 50 Hertz in der Nord- und Ostsee. Der Gesetzesentwurf besagt, dass Netzbetreiber künftig nur dann für finanzielle Ausfälle der Windparkbetreiber haften sollen, wenn sie diese „grob fahrlässig oder vorsätzlich“ verursacht haben. In solch einem Fall würde der Netzbetreiber jedoch nur für 20 Prozent des Schadens haften, die Restkosten kann er auf die Verbraucher abwälzen.

Anzeige

Windreich-Geschäftsführer Willi Balz hat unterdessen gestern ein Missbrauchsverfahren bei der Bundesnetzagentur gegen Tennet eingeleitet. Bei dem Verfahren geht es um den fehlenden Anschluss für den Nordseewindpark Deutsche Bucht, sagte Balz der Nachrichtenagentur DPA. Tennet habe demnach die Installation der Leitungen für eine Umspannstation und die Anbindung auf unbestimmte Zeit verschoben. Ohne Anschluss kann Balz seinen Strom jedoch nicht verkaufen.

Niels Hendrik Petersen
Keywords:
Energiepolitik | Stromnetz | Bundesnetzagentur | Offshore Wind
Ressorts:
Governance | Technology

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen