Klimaschutz
07.07.2015

Studie: Klimaschutz steigert weltweiten Wohlstand

fotos: Deposit

Die Initiative „Global Commission on the Economy and the Climate“ will Klimaschutz und Wirtschaftswachstum verbinden.

 

Anzeige

Das Zehn-Punkte-Programm entwickelte die Initiative unter Leitung von Mexikos Ex-Präsident Felipe Calderón und Nicholas Stern, Autor des Stern-Reports über die wirtschaftlichen Folgen des Klimawandels. Mit dem Programm sollen die weltweiten CO2-Emissionen zur Erreichung des Zwei-Grad-Ziels gesenkt werden – bei steigendem globalen Wohlstand.  

Die Energieökonomin Claudia Kemfert vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin sagt dazu: „Die Studie zeigt eindrucksvoll, dass es grosse wirtschaftliche Chancen des Klimaschutzes gibt.“ Kemfert wertet den Vorstoß der in der Initiative organisierten Unternehmer und Ökonomen mit Blick auf die UN-Klimakonferenz Ende des Jahres in Paris als wichtiges Signal. „Wirtschaftlichkeit und Klimaschutz sind keine Gegensätze, im Gegenteil: Klimaschutz schafft Wohlstand und Arbeitsplätze.“

Anzeige

Die Initiative fordert von Entwicklungsbanken und private Investoren bis 2030 rund eine Billion US-Dollar für Clean Energy Projekte in den Industrie- und Entwicklungsländern bereitzustellen. Zudem sollen die G20-Staaten Energiespar-Maßnahmen fördern. In Folge könne die globale Wirtschaft bis 2035 um 18 Billionen US-Dollar wachsen, rechnen die Autoren vor. 

Auch der frühere Finanzstaatssekretär unter der Regierung Schröder und heutige Deutsche Bank-Manager, Caio Koch Weser, ist Mitglied der Initiative. Weser beobachtet die Bildung einer „New Climate Economy“ und fordert Staatschefs weltweit auf, „klare politische Grundlagen“ zu schaffen, mit denen die Veränderungen vorangetrieben werden können. 

 

Jana Kugoth
Keywords:
Global Commission on the Economy and the Climate | Klimaschutzziele | Nicholas Stern | Claudia Kemfert | DIW
Ressorts:
Finance | Governance

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen