Dieselgate
23.03.2016

Terror in Brüssel: Dieselgate-Untersuchungsausschuss des Europäischen Parlaments verschiebt erste Sitzung

foto: Wikipedia

Nach den Terroranschlägen im Europaviertel und am Flughafen in Brüssel fiel die für gestern geplante Sitzung des Untersuchungsausschusses aus.

 

Anzeige

Die erste Sitzung des Dieselgate-Untersuchungsausschusses des Europäischen Parlaments ist nach den Terroranschlägen am Dienstagmorgen in Brüssel verschoben worden. Das teilte eine Sprecherin des Europäischen Parlaments auf Anfrage von bizz energy mit. Der neue Termin ist laut Sitzungskalender auf Donnerstag, den 7. April datiert.

Ursprünglich sollte der Ausschuss zur Aufklärung der VW-Dieselaffäre am gestrigen Dienstag seine Arbeit aufnehmen. Auf der Ladungsliste stehen unter anderem die früheren Vorstandschefs von Volkswagen, Martin Winterkorn und Bernd Pischetsrieder (hier lesen).

Anzeige

Nach den verheerenden Terroranschlägen mit mehr als 30 Toten und 200 Verletzen wurde der Termin abgesagt.

Am Dienstagmorgen gab es um kurz nach acht Uhr morgens zwei Explosionen in der Abflughalle des Brüsseler Flughafens. Etwa eine Stunde später detonierte ein Sprengsatz an der U-Bahn-Station Maelbeek in einem haltenden Metro-Zug. Die Station liegt in unmittelbarer Nähe zahlreicher EU-Behörden, der deutschen EU-Vertretung sowie dem ARD-Studio. 

Redaktion
Keywords:
Brüssel | Terror | Dieselgate | VW | Untersuchungsausschuss | Sitzung
Ressorts:
Governance

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen