Erneuerbare Energien
25.09.2012

Thüringen plant eigene Solarmarke

Staatskanzlei Thüringen
Der thüringische Wirtschaftsminister Matthias Machnig kämpft um seine Solarbranche

Der Freistaat sucht Auswege aus der Krise in der Solarwirtschaft. Mit einem neuen Strategiepapier möchte Wirtschaftsminister Matthias Machnig (SPD) die heimische Branche für den globalen Wettbewerb fit machen.

Die Verfasser des Papiers bringen dafür die Gründung einer einheitlichen Marke für thüringische Produkte ins Spiel. Damit sollen spezifische Qualitäts-, Produktions- und Umweltstandards hervorgehoben werden. „In dieser Frage wollen wir auch mit anderen Bundesländern Gespräche führen und schauen, ob daraus nicht sogar eine deutsche Solarmarke wird“, heißt es aus dem thüringischen Wirtschaftsministerium auf Anfrage von BIZZ energy today.

Anzeige

Flankiert werden soll die Marke laut Papier durch eine neue Solargesellschaft, die internationale Märkte, Projekte und Fördermittel beobachtet und für die heimische Industrie aufbereitet. Für die Politik stößt Machnig an, das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) grundlegend zu überarbeiten. Im Hinblick auf die aktuelle Diskussionen zum EEG betont er jedoch: „Wir brauchen Ideen, die die Branche stärken, statt immer neuer schwarz-gelber Abbruchkonzepte.“

Anzeige

Das Strategiepapier ist ein Gemeinschaftsprojekt von 23 Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Die Initiative setzt sich das Ziel, unter anderem Produktionskosten zu senken, Forschung und Entwicklung zu stärken und neue Märkte zu erschließen. In den kommenden Monaten werden Arbeitsgruppen das Konzept detailliert ausformulieren.

Daniel Seeger
Keywords:
Photovoltaik | Energiepolitik | Energie | Erneuerbare Energie
Ressorts:
Governance | Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen