Anzeige
Anzeige

Hintergrund

Deutschland sucht das Atommüll-Endlager

Noch gut zwei Jahre, dann ist Schluss mit Atomstrom in Deutschland. Die Suche nach dem besten Ort für ein Endlager läuft längst, jetzt erreicht sie die erste wichtige Etappe.

Weiterlesen ...

Russland

Schwimmendes Atomkraftwerk vor dem Start

Für Russland ein Prestigeprojekt: Moskau investiert immer stärker in Atomenergie – auch auf See. Umweltschützer warnen vor einem "schwimmenden Tschernobyl".

Weiterlesen ...

Atomausstieg

Atomkonzernen steht Entschädigung zu

Das Bundesverfassungsgericht hat Eon, RWE und Vattenfall das Recht auf Entschädigungen für die durch den Atomausstieg nach Fukushima entstandenen Kosten zugesprochen. Der Ausstiegsbeschluss selbst sei aber rechtmäßig.

Weiterlesen ...

Atomenergie

Briten träumen von Mini-Kernkraft

Das staatliche Forschungsinstitut ETI empfiehlt dem Vereinigten Königreich nukleare Kleinreaktoren. Die umstrittene Technologie soll Kernkraft billiger und sicherer machen.

Weiterlesen ...

Kernenergie

Kernkraft wider Willen

Eine Gerichtsentscheidung zwingt Bulgarien, das umstrittene Atomkraftwerk Belene weiterzubauen. Davon könnte Russlands Nuklearmonopolist Rosatom profitieren – aber auch ein Atomriese aus China.

Weiterlesen ...

Atomkraft

Britische Premierministerin verärgert Peking

Theresa May legt die Pläne für das Kernkraftwerk Hinkley Point bis Herbst auf Eis. Die chinesische Regierung ist sauer: Sie hatte sich gute Geschäfte erhofft.

Weiterlesen ...

Windenergie

Russlands Atomkonzern entdeckt die Windenergie

Das Staatsunternehmen Rosatom will bis 2020 über eine Milliarde Euro in Windparks investieren. Konzernchef Sergej Kirijenko träumt gar von Synergien zwischen Atom- und Windenergie.

Weiterlesen ...

Kernenergie

AKW-Pläne wanken mit dem Brexit

Das Votum für einen EU-Austritt Großbritanniens lässt die Zweifel an dem neuen Atomkraftwerk Hinkley Point im Südwesten der Insel wachsen. Druck kommt von Investoren und einer einflussreichen Gewerkschaft.

Weiterlesen ...

Frage des Monats

„Keine Haftung bis in alle Ewigkeit“

„Müssen die Atomrückstellungen in öffentliche Hand?", lautet im Oktober die Frage des Monats von BIZZ energy today. Prominente Energieexperten haben geantwortet. Lesen Sie hier die Antwort von Michael Fuchs, dem stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

Weiterlesen ...

Kernenergie

Kommission soll Finanzierung von Atomrückbau überprüfen

Bundeskabinett bringt außerdem Gesetz zur Nachhaftung für Rückbau- und Entsorgungskosten im Kernenergiebereich auf den Weg.

Weiterlesen ...

Kernenergie

Südafrika setzt auf Atomenergie

Regierung plant Erhöhung des 9,6 Gigawatt Ausbauziels bis 2030.

Weiterlesen ...

Kernenergie

Japan: Gericht untersagt Betrieb von Kernkraftwerk

Vier Jahre nach der Fukushima-Katastrophe hat ein japanisches Gericht das Wiederhochfahren eines Atomkraftwerkes westlich von Tokio gestoppt. Dem Kansai Electric-Konzern drohen als Betreiber Verluste in Millionen-Höhe.

Weiterlesen ...

Bilanz

EDF steigert Gewinne

Die überraschend starke Auslastung seiner Atommeiler bescherte dem französischen Energieversorger 2014 ein gutes Geschäft.

Weiterlesen ...

Energieeffizienz

Appell für ehrgeizige Ziele

In einem Brief an die Bundeskanzlerin fordern neun Organisationen ein verbindliches Energieeffizienzziel für Europa, als Alternative zu fossilen Energien und Fracking.

Weiterlesen ...

Atomkraft

Bad Bank für AKW

Am Wochenende sorgte ein Medienbericht über eine Verstaatlichung der Atommeiler per Stiftung für Aufsehen. Die AKW-Betreiber Eon, RWE und EnBW wollen so Haftungs- und Kostenrisiken abgeben. Kritik kommt von den Grünen: Die Laufzeitverlängerung habe die Regierung erpressbar gemacht.

Weiterlesen ...

Kernkraft

EU-Kommission kontert Atomkurs-Vorwurf

Nach einem Bericht des ZDF über die Referenzdaten der neuen EU-Klimaschutzziele widerspricht die Kommission dem Vorwurf, besonders atomkraftfreundlich zu handeln. In die Referenzkosten für neue Meiler flössen etwa auch die verstärkten Sicherheitsstandards nach Fukushima ein.

Weiterlesen ...

Internationale Presseschau

Mit Atomkraft gegen den Klimawandel

Wissenschaftler fordern im Kampf gegen den Klimawandel mehr Offenheit gegenüber der Atomenergie. Die Erneuerbaren alleine können den schädlichen Ausstoß von Kohlendioxid nicht verhindern.

Weiterlesen ...

Großbritannien

Grünes Licht für britisches Atomprojekt

Die Regierung um Premierminister David Cameron bringt zusammen mit dem französischen Energieriesen EDF den Bau des 16 Milliarden Pfund teuren Atomkraftwerks Hinkley Point auf den Weg. Der staatlich garantierte Abnahmepreis für den Atomstrom könnte die Strompreisdebatte auf der Insel anheizen – und auch zu einem Fall für die EU werden.

Weiterlesen ...

Internationale Presseschau

Rückschlag für Großbritanniens Atomprojekte

Die EU möchte in einem neuen Entwurf für Förderrichtlinien die Atomkraft künftig nicht mehr berücksichtigen. Projekte wie Hinkley Point in Großbritannien müssen so von Fall zu Fall auf ihre Vereinbarkeit mi EU-Recht geprüft werden.

Weiterlesen ...

Personalie

Atomverband bekommt neuen Vize

Stefan vom Scheidt, Sprecher der Areva-Geschäftsführung in Deutschland, ist nun Vizepräsident des Deutschen Atomforums.

Weiterlesen ...