Politik
Umweltministerin reagiert auf Urteil des Verfassungsgerichts
Eckpunkte für neues Klimagesetz noch vor dem Sommer

Weiterlesen ...

Studien von Thinktanks
Deutschland kann schon 2045 klimaneutral sein

Weiterlesen ...

Konferenz der Ressortchefs
Umweltminister wollen Klimaziel von 62 bis 68 Prozent bis 2030

Weiterlesen ...

Strom
Prognose von Forschern des PIK
EU-Klimaziel kann Kohle bis 2030 aus dem Markt kegeln

Weiterlesen ...

Bilanz 2020 Bundesnetzagentur
Steigende Kosten durch Engpässe im Netz

Weiterlesen ...

Studien von Thinktanks
Deutschland kann schon 2045 klimaneutral sein

Weiterlesen ...

Mobilität
Gegensätzliche Studienergebnisse
Biokraftstoffe - besser oder schlechter als fossiler Diesel?

Weiterlesen ...

Intel-Tochter Mobileye fühlt vor
Erste Robotaxis schon ab 2022 in Deutschland?

Weiterlesen ...

Plan von DB und Luftverkehrsbranche
Einige Flugpassiere sollen auf Inlands-Bahn umsteigen

Weiterlesen ...

Wärme
Elektromobilität
Spitzentreffen zur Spitzenglättung verlief nicht spitzenmäßig

Weiterlesen ...

Preisvergleiche 2020 und 2021
Energie teurer, aber preiswerter als vor Jahresfrist

Weiterlesen ...

NOW-Vollversammlung
"Blauer" Wasserstoff und Erdgas sollen den Weg ebnen

Weiterlesen ...

Sektor-Kopplung
Uniper schwenkt von Flüssiggas auf Ammoniak um

Weiterlesen ...

Millionen von öffentlicher Hand
Nordisches Reallabor für grünen Wasserstoff gestartet

Weiterlesen ...

H2-Studie der Stiftung der IG BCE
"Bunter" Wasserstoff wird bis 2050 von allein grün

Weiterlesen ...

Prosumer
Jahresauswertung 2020 von Aroundhome
Osten setzt sich mehr und mehr Photovoltaik aufs Dach

Weiterlesen ...

Digitalisierung
VKU sieht Smart-Meter-Rollout in Gefahr

Weiterlesen ...

Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster
"Intelligente" Smart-Meter sind nicht intelligent genug

Weiterlesen ...

Prognose von Forschern des PIK

EU-Klimaziel kann Kohle bis 2030 aus dem Markt kegeln

Das neue EU-Klimaziel von 55 Prozent CO2-Reduktion könnte die Emissionszertifikate verknappen, den CO2-Preis nach oben treiben und so Kohle gänzlich und Erdgas teilweise aus dem Markt kegeln, sagen Forscher des PIK Potsdam.

Weiterlesen ...

FÖS-Expertin Swantje Fiedler zur Carbon-Leakage-Verordnung

"Es bleibt fast kein CO2-Preisanreiz übrig"

Zitat
"Einen belastbaren Beweis für Carbon Leakage gibt es nicht"

Zu viele Ausnahmen, zu viele Entlastungen – die von der Regierung verabschiedete Carbon-Leakage-Verordnung setzt das Instrument einer CO2-Bepreisung an entscheidenden Stellen praktisch außer Kraft, kritisiert Swantje Fiedler vom Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS).

Weiterlesen ...

Zertifikate erstmals über 40 Euro

Neues EU-Klimaziel wird in den CO2-Handel eingepreist

Der CO2-Preis im EU-Emissionshandel stieg im Februar erstmals über 40 Euro. Branchenexperten sehen darin vor allem eine Vorwegnahme des höheren EU-Klimaziels von 55 Prozent für 2030.

Weiterlesen ...

Kommentar

Corona-Cent auf den CO2-Preis?

Seit Anfang des Jahres gilt ein nationaler CO2-Preis von 25 Euro je Tonne. Große Einspareffekte bei den Emissionen sind vorerst aber nicht zu erwarten. Dafür eröffnen sich unerwartete fiskalische Spielräume.

Weiterlesen ...

Nationaler Emissionshandel

Beim CO2-Preis werden auch Milchpulver, Tomatenmark und Backhefe entlastet

Mit der Carbon-Leakage-Verordnung, deren Entwurf bizz energyvorliegt, sollen ab Anfang 2021 etwa 1.500 bis 2.000 Unternehmen von den Kosten des nationalen Emissionshandels teilweise großzügig entlastet werden, darunter auch Hersteller von Milchpulver, Tomatenmark und Backhefe.

Weiterlesen ...

Klimaschutz

Experte für Emissionshandel fordert CO2-Steuer

Fachleute der Bundesregierung raten von dem System ab, das sie selbst betreiben: Für Autoverkehr und Gebäude sei eine Kohlendioxid-Steuer viel leichter umzusetzen, als der Emissionshandel.

Weiterlesen ...

Pariser Abkommen

Kalifornien und China schmieden Klima-Allianz

Nach dem Austritt von Präsident Donald Trump aus dem Pariser Abkommen wollen der US-Bundesstaat und China die Lücke füllen.

Weiterlesen ...

Klimaschutz nach dem Brexit

Schaut auf Großbritannien

Am europäischen Emissionshandel muss das Vereinigte Königreich trotz Brexit beteiligt bleiben – als Partner beim Klimaschutz, der den Wandel von Kohle zu Gas erfolgreich vormacht. Eine Kolumne von Friedbert Pflüger.

Weiterlesen ...

Digitalisierung

"Blockchain ist nur ein Werkzeug, kein Zweck an sich"

Wenige Monate vor Einführung des landesweiten Emissionshandels in China spricht Cao Yin, Chief Strategy Officer des Shanghaier Start-ups Energy-Blockchain Labs, im Interview über seine aktuelle Kooperation mit IBM und seine langfristige Strategie.

Weiterlesen ...

Frage des Monats

"Konventionelle Energieerzeugung braucht ein Preisschild"

"Wie muss der Emissionshandel reformiert werden?", lautet die Frage des Monats von bizz energy. Experten aus Politik und Wirtschaft haben geantwortet. Lesen Sie hier die Antwort von Fritz Brickwedde, Präsident des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE).

Weiterlesen ...

Frage des Monats

"Am eigentlichen Problem vorbei"

"Wie muss der Emissionshandel reformiert werden?", lautet die Frage des Monats von bizz energy. Experten aus Politik und Wirtschaft haben geantwortet. Lesen Sie hier die Antwort von CDU-Politiker Joachim Pfeiffer, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU/CSU Bundestagsfraktion.

Weiterlesen ...

Frage des Monats

"Im Nebeneffekt würde die EEG-Umlage drastisch zurückgehen“

Lesen Sie hier die Antwort des CSU-Bundestagsabgeordneten Josef Göppel auf unsere Frage des Monats: "Wie muss der Emissionshandel reformiert werden?" 

Weiterlesen ...

Eon vs. RWE

Der Kampf um die CO2-Steuer

Eon-Chef Teyssen will eine neue Steuer auf Kohlendioxid durchboxen. RWE-Urgestein Schmitz fürchtet den Knock-out für die Braunkohle. Auch hinter den Kulissen wird gefightet, vor allem in Berlin und Brüssel.

Weiterlesen ...

Klimaschutz

Emissionshandel: EU-Umweltminister beschließen gemeinsame Linie

Die Reform des wichtigsten Klimaschutzinstruments der Europäischen Union nimmt Gestalt an. Umweltschützern geht der Beschluss nicht weit genug.

Weiterlesen ...

Renewables

China will 343 Milliarden Euro in Erneuerbare investieren

Staatspräsident Xi Jinping setzt damit seinen Klimaschutzkurs fort. In diesem Jahr soll auch der nationale Emissionshandel anlaufen.

Weiterlesen ...

Studie: Günstige Kredite machen CO2-Preise wirksam

Ein CO2-Preis allein wird es nicht richten. Um die globale Energiewende voranzutreiben, setzen Mercator-Wissenschaftler auf eine Kombination von Emissions-Zertifikaten mit möglichst geringen Kapitalkosten.

Weiterlesen ...

Klimaschutz

Weltbank: Globaler CO2-Preis spart 97 Milliarden Euro

Laut Prognose könnte ein weltweiter Preis für Kohlenstoffe die Kosten für die Einhaltung der Pariser Klimaziele bis Mitte des Jahrhunderts halbieren.

Weiterlesen ...

CO2-Preis

Kanada will landesweiten CO2-Preis festlegen

Für Provinzen, die den Ausstoß von klimaschädlichen Treibhausgasen nicht selbst regulieren, sollen künftig nationale Vorgaben gelten.

Weiterlesen ...

Klimakosten

Mexiko testet Emissionshandel

Um die globale Erderwärmung zu bremsen, setzten immer mehr Staaten auf einen Handel mit Verschmutzungsrechten. Auch Mexiko will im Herbst eine Pilotphase starten. Bei der Entwicklung des Systems hat Deutschland das Land beraten.

Weiterlesen ...

Emissionshandel

China will Autobauer für Klimakosten zur Kasse bitten

In China soll die Autoindustrie unter den Schirm des staatlichen Emissionshandels gestellt werden, wie neue Regierungspläne zeigen. Das soll die Elektromobilität weiter beflügeln.

Weiterlesen ...