Politik
Vereinte Nationen
Klimabericht: Alarmstufe Rot bei aktualisierten Plänen

Weiterlesen ...

Zitat
Wir brauchen ein ganzes Puzzle an Steinen, um den Weg zu hundert Prozent Erneuerbare zu bauen.
Windnode-Chef Markus Graebig
"Die Streichung der EEG-Umlage ist ein Paradigmenwechsel"

Weiterlesen ...

Klimaschutz
Umweltverbände unzufrieden mit Corona-Wiederaufbaupaket

Weiterlesen ...

Strom
Flächenanalyse des Landesamtes
Wind-Studie fliegt Nordrhein-Westfalen um die Ohren

Weiterlesen ...

Zitat
Wir brauchen ein ganzes Puzzle an Steinen, um den Weg zu hundert Prozent Erneuerbare zu bauen.
Windnode-Chef Markus Graebig
"Die Streichung der EEG-Umlage ist ein Paradigmenwechsel"

Weiterlesen ...

Jahreskongress der Energiegenossenschaften
Verdrängung, Ausschluss und zu wenig Teilhabe?

Weiterlesen ...

Mobilität
Innovatives von Genossenschaften
Wenn der Rufbus als "Assistent" unterwegs ist

Weiterlesen ...

Anhörung im Landtag
Bayern: Radler fahren mit Autos um die Wette

Weiterlesen ...

Umfrage im Auftrag der Dena
Deutsche wollen mehr bezahlen, um weiter Auto zu fahren

Weiterlesen ...

Wärme
Elektromobilität
Spitzentreffen zur Spitzenglättung verlief nicht spitzenmäßig

Weiterlesen ...

Preisvergleiche 2020 und 2021
Energie teurer, aber preiswerter als vor Jahresfrist

Weiterlesen ...

NOW-Vollversammlung
"Blauer" Wasserstoff und Erdgas sollen den Weg ebnen

Weiterlesen ...

Sektor-Kopplung
Zitat
Wir brauchen ein ganzes Puzzle an Steinen, um den Weg zu hundert Prozent Erneuerbare zu bauen.
Windnode-Chef Markus Graebig
"Die Streichung der EEG-Umlage ist ein Paradigmenwechsel"

Weiterlesen ...

Elektromobilität
Spitzentreffen zur Spitzenglättung verlief nicht spitzenmäßig

Weiterlesen ...

Jahresbilanz 2020
Zahl privater Stromspeicher wächst schnell

Weiterlesen ...

Prosumer
Jahreskongress der Energiegenossenschaften
Verdrängung, Ausschluss und zu wenig Teilhabe?

Weiterlesen ...

Sinkende Bürgerbeteiligung
Studie: Großinvestoren dominieren zunehmend die Energiewende

Weiterlesen ...

Post-EEG-Anlagen
Ökostromer verdreifacht seine Windkraft-Kapazität

Weiterlesen ...

EEG

Streit um Energie-Extrakosten

Die von der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft beklagten Kosten der Energiewende von 520 Milliarden Euro bis 2025 schlagen medial hohe Wellen. Das Berliner Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft hält dagegen: Konventionelle Energien sind sogar noch teurer, bloß bleiben die Kosten bisher versteckt.

Weiterlesen ...

Kernenergie

Aus für Atomabgabe: Konzernen winken Milliarden

Eine FÖS-Studie rechnet vor: Wird die Brennelemente-Steuer Ende des Jahres nicht verlängert, könnten die Kernkraftwerksbetreiber zusätzliche Milliarden-Gewinne einstreichen.

Weiterlesen ...

Elektromobilität

Bitkom: Geringe Reichweite und hohe Preise behindern E-Auto-Absatz

Zwei Drittel der Deutschen liebäugeln grundsätzlich mit dem Kauf eines Stromers.

Weiterlesen ...

Mobilität

Neue Studie: Verkehrswende in Deutschland nicht in Sicht

Metaanalyse des Forums Ökologische Marktwirtschaft wertet mehr als 18 Studien aus und bilanziert: Verkehrswende in Deutschland nicht in Sicht.

Weiterlesen ...

Frage des Monats

"Ein entscheidender Vorteil"

„Müssen die Atomrückstellungen in öffentliche Hand?", lautet im Oktober die Frage des Monats von BIZZ energy today. Prominente Energieexperten haben geantwortet. Lesen Sie hier die Antwort von Swantje Fiedler (Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft).

Weiterlesen ...

Ölkostrom-Umlage

Für die Kleinen wird es teurer

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) will offenbar auch die Zuliefer-Industrie von der EEG-Umlage befreien. Die Mehrkosten müssten dann Hauhalte und mittelständische Unternehmen tragen.

Weiterlesen ...

Studie

Stromintensive Industrie zahlt günstigen Strompreis

Eine Studie im Auftrag des BEE behauptet, dass energieintensive Unternehmen weniger für ihren Strom zahlen als in der Eurostat-Statistk ausgewiesen. Im Schnitt zahlten sie 2013 weniger als die Hälfte der amtlichen Strompreise.

Weiterlesen ...

Studie

Milliarden-Ersparnis durch Erneuerbare

Neue Wind- oder Solaranlagen produzieren Strom schon heute zum Teil günstiger als konventionelle Kraftwerke. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Ökostromversorgers Greenpeace Energy. Bis zur Jahrhundertmitte ließen sich mit grüner Energie demnach mehr als 500 Milliarden Euro sparen.

Weiterlesen ...

Energiekosten-Debatte

40 Milliarden für konventionelle Energien

Nach einer aktuellen Studie im Auftrag von Greenpeace Energy erhalten Kohle, Gas und Atomenergie doppelt so viele Subventionen wie erneuerbare Energien. Die Beihilfen summieren sich nach Angaben des Ökostromversorgers auf 40 Milliarden Euro pro Jahr.

Weiterlesen ...