Anzeige
Anzeige

Kernfusion

Baustart für Iter-Reaktor

In Südfrankreich begann die erste Etappe der umstrittenen Montage des experimentellen Kernfusionsreaktor Iter.

Weiterlesen ...

Atomkraft

Russlands Energiezukunft ist nuklear

Zwar gibt es ein Programm für erneuerbare Energien. Doch in erster Linie setzt Russland auf die Kernenergie – zum Beispiel auf das schwimmende Atomkraftwerk Akademik Lomonosow.

Weiterlesen ...

Energiepolitik

Bulgarien am Scheideweg: Kernkraft oder Ökostrom?

Bulgarien erleichtert per Gesetz den Ausbau der erneuerbaren Energien. Zugleich erwägt die Regierung, ein 2012 auf Eis gelegtes Kernkraftwerk-Projekt doch noch zu vollenden.

Weiterlesen ...

Atomausstieg

Nuklearunternehmen Urenco: Kein Interesse am Atomfonds

Beim Uran-Anreicherer Urenco lagern tausende Tonnen radioaktive Reststoffe. Dennoch hat das Unternehmen keine Ambitionen, dem Atommüll-Endlagerfonds des Bundes beizutreten.

Weiterlesen ...

Atomausstieg

Gespräche mit dem Bund: Wer darf noch in den Atomfonds?

Der Fonds für die Endlagerung von Atommüll könnte nicht nur auf Siemens, sondern auch auf weitere Unternehmen ausgeweitet werden. Die Areva-Brennelementefabrik ANF ist „für Gespräche offen“.

Weiterlesen ...

Atom- und Kohleausstieg

Südkorea beginnt radikale Energiewende

Südkoreas neuer Präsident Moon Jae-in will sein kriegsbedrohtes Land zumindest vom Risiko eines Nuklearunfalls befreien. Er setzt auf erneuerbare Energien.

Weiterlesen ...

Kernenergie

Atomriese Westinghouse meldet Insolvenz an

Mutterkonzern Toshiba hat die Entwicklung des Weltmarktes für Kernmeiler weit überschätzt.

Weiterlesen ...

Biomasse

Fukushima: Strom aus verstrahltem Holz

Mehr als fünf Jahre nach der Reaktorkatastrophe will ein deutsches Cleantech-Unternehmen in der japanischen Präfektur Fukushima sauberen Strom mit Biomasse produzieren – und nebenbei ein Müllproblem lösen.

Weiterlesen ...

Kernenergie

Kernkraft wider Willen

Eine Gerichtsentscheidung zwingt Bulgarien, das umstrittene Atomkraftwerk Belene weiterzubauen. Davon könnte Russlands Nuklearmonopolist Rosatom profitieren – aber auch ein Atomriese aus China.

Weiterlesen ...

Atomkraft

Britische Premierministerin verärgert Peking

Theresa May legt die Pläne für das Kernkraftwerk Hinkley Point bis Herbst auf Eis. Die chinesische Regierung ist sauer: Sie hatte sich gute Geschäfte erhofft.

Weiterlesen ...

Russland

Russlands nukleare Renaissance

Präsident Putin päppelt die Atomindustrie mit Staatsgeld und Exportinitiativen. Weil es im Inland kaum Bedarf für neue AKW gibt, will er das Land zum größten Anlagenbauer weltweit machen.

Weiterlesen ...

Großbritannien

Entscheidung für britisches AKW unsicher

Die Investitionsentscheidung für den Bau des englischen Atomkraftwerks Hinkley Point wird nach Ansicht von Greenpeace um mehrere Monate verschoben. Möglicherweise steht das Projekt sogar komplett vor dem Aus.

Weiterlesen ...

Kernenergie

AKW-Pläne wanken mit dem Brexit

Das Votum für einen EU-Austritt Großbritanniens lässt die Zweifel an dem neuen Atomkraftwerk Hinkley Point im Südwesten der Insel wachsen. Druck kommt von Investoren und einer einflussreichen Gewerkschaft.

Weiterlesen ...

Frage des Monats

„Wenn nicht jetzt, wann dann?“

„Müssen die Atomrückstellungen in öffentliche Hand?", lautet im Oktober die Frage des Monats von BIZZ energy today. Prominente Energieexperten haben geantwortet. Lesen Sie hier die Antwort von Wolfgang Irrek, Prof. für Energiedienstleistungen an der Hochschule Ruhr West.

Weiterlesen ...

Frage des Monats

„Keine Haftung bis in alle Ewigkeit“

„Müssen die Atomrückstellungen in öffentliche Hand?", lautet im Oktober die Frage des Monats von BIZZ energy today. Prominente Energieexperten haben geantwortet. Lesen Sie hier die Antwort von Michael Fuchs, dem stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

Weiterlesen ...

Atompolitik

China: Schlüsselrolle bei Zukunft der Kernkraft

Chef der Internationalen Atomenergie-Organisation in Wien sieht Asien als Zukunftsmarkt für Kernenergie.

Weiterlesen ...

Kernkraft

Bayern will seinen Atommüll in NRW lagern

Die Grünen kritisieren Seehofers Pläne und fordern Machtwort von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks.

Weiterlesen ...

Atomenergie

Brasiliens Energieminister will Nuklearsektor für private Investoren öffnen

Private Geldgeber sollen die Atomkraftwerke der nächsten Generation finanzieren.

Weiterlesen ...

Kernenergie

AKW-Neubau: Sicherheitsniveau bleibt gleich

Die nächste Generation von Kernkraftwerken bringt laut französischer Studie offenbar keine Verbesserungen bei den Sicherheitsstandards.

Weiterlesen ...

BIZZ-Exklusiv

„Marktmechanismen außer Kraft“

RWE-Vizechef Rolf Martin Schmitz im Interview mit BIZZ energy today über den Kohleausstieg, neue Kernkraftwerke und europaweite Leitlinien für Kapazitätsmärkte.

Weiterlesen ...