Politik
Verbände kritisieren Stocken der Gespräche
Union muss klären, wer zum EEG verhandelt

Weiterlesen ...

ZSW und BDEW
Erneuerbare trotzen einigermaßen der Dunkelflaute

Weiterlesen ...

Jahrestagung des Verbandes Kommunaler Unternehmen
Parteien wollen Wasserstoff-Champagner verdünnen

Weiterlesen ...

Strom
Umfrage unter Stromkunden
Flexiblere Tarife durch Smart-Meter vorstellbar

Weiterlesen ...

Sonnenenergie in Brandenburg
Flächenland sucht neue Photovoltaik-Flächen

Weiterlesen ...

Zweite Runde der Steinkohle-Ausschreibungen
Abschalten kostet weniger, bringt aber auch weniger fürs Klima

Weiterlesen ...

Mobilität
Elektromobilität
Teslas Kritik an deutscher Genehmigungspraxis trägt Früchte

Weiterlesen ...

Neuer Branchentrend
Lastenräder rund um die Uhr verfügbar

Weiterlesen ...

Stellungnahme zum THG-Quoten-Gesetz
Bundesrat will mit Biosprit fliegen lassen

Weiterlesen ...

Wärme
Elektromobilität
Spitzentreffen zur Spitzenglättung verlief nicht spitzenmäßig

Weiterlesen ...

Preisvergleiche 2020 und 2021
Energie teurer, aber preiswerter als vor Jahresfrist

Weiterlesen ...

NOW-Vollversammlung
"Blauer" Wasserstoff und Erdgas sollen den Weg ebnen

Weiterlesen ...

Sektor-Kopplung
H2-Studie der Stiftung der IG BCE
"Bunter" Wasserstoff wird bis 2050 von allein grün

Weiterlesen ...

Wandel in der Energieregion
Lausitz plant Fabrik für grünes Methanol

Weiterlesen ...

Salzgitter AG startet Sektorkopplung
Erster Windstrom soll Stahl ergrünen lassen

Weiterlesen ...

Prosumer
Jahresauswertung 2020 von Aroundhome
Osten setzt sich mehr und mehr Photovoltaik aufs Dach

Weiterlesen ...

Digitalisierung
VKU sieht Smart-Meter-Rollout in Gefahr

Weiterlesen ...

Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster
"Intelligente" Smart-Meter sind nicht intelligent genug

Weiterlesen ...

Zweite Runde der Steinkohle-Ausschreibungen

Abschalten kostet weniger, bringt aber auch weniger fürs Klima

Bis Ende 2021 werden weitere 1.500 Megawatt Steinkohleverstromung stillgelegt. Das ergab die zweite Ausschreibungsrunde der Bundesnetzagentur. Diese fällt preiswerter aus als die erste, bringt aber noch weniger fürs Klima.

Weiterlesen ...

Braunkohleausstieg

Koalition schleust RWE-Leag-Vertrag durch Bundestag

Mit den Stimmen von Union und SPD gab der Bundestag am Mittwochabend der Regierung grünes Licht, den umstrittenen öffentlich-rechtlichen Vertrag zum Braunkohleausstieg zu unterzeichnen.

Weiterlesen ...

Emissionsbilanz

Alte Steinkohle bringt nicht viel CO2-Einsparung

Ab Jahresanfang sind in Deutschland mehr als 5.000 Megawatt Kohlekraftwerke nicht mehr am Netz - die erste Rate des gesetzlichen Kohleausstiegs. Wie viele CO2-Emissionen das 2021 für den Klimaschutz einspart, ist allerdings nicht so ganz klar.

Weiterlesen ...

Uniper-Konzern

Datteln 4 soll bis 2038 am Netz bleiben

Uniper will das Steinkohlekraftwerk Datteln 4 bis zum Jahr 2038 betreiben, verkündete das Unternehmen jetzt. Ob das mit dem Kohleausstiegsgesetz zusammenpasst, ist aber offen.

Weiterlesen ...

Klimaneutralität angestrebt

EWE will 2035 möglichst wenig kompensieren

Der Energiekonzern EWE will bis 2035 klimaneutral sein. Die eigenen CO2-Emissionen sollen dabei soweit wie möglich gesenkt werden.

Weiterlesen ...

Anrechnung von EU-Geldern

Bundesregierung will bei Kohle-Hilfen sparen

Bei den Milliarden-Hilfen für die Kohleregionen will sich die Bundesregierung auch bei EU-Geldern bedienen, werfen die Grünen der Koalition vor.

Weiterlesen ...

Ausschreibung der Bundesnetzagentur

Auch "neue" Steinkohle geht vom Netz

Die erste Steinkohle-Ausschreibung endete mit zwei Überraschungen: Die Betreiber wollten gern deutlich mehr als die ausgeschriebenen 4.000 Megawatt stilllegen. RWE und Vattenfall setzten sich mit zwei nagelneuen Blöcken durch.

Weiterlesen ...

Kohleausstiegsgesetz

EU-Kommission will Braunkohle-Deal prüfen

Beim deutschen Kohleausstieg gab die EU-Kommission jetzt für die Steinkohle grünes Licht, den Braunkohle-Deal aber schickt sie ins Prüfverfahren.

Weiterlesen ...

Braunkohle-Entschädigung

"Nicht noch mehr Geld für Kraftwerksbetreiber"

Zitat
Es freut uns, dass die SPD im letzten Moment noch aufgewacht ist

Mehr Transparenz bei den Entschädigungen und einen zeitigeren Kohleausstieg - das fordert nach der Ausschuss-Anhörung des RWE-Leag-Vertrages Lisa Badum, klimapolitische Sprecherin der grünen Fraktion im Bundestag im Interview.

Weiterlesen ...

Kohleausstieg

Vattenfall will Kohlekraftwerk Moorburg stilllegen

Das Kohlekraftwerk Moorburg ist seit vielen Jahren ein Zankapfel in der Hamburger Politik. Nun könnte es dort mit einem Ausstieg aus der Kohle deutlich schneller gehen als bislang angenommen.

Weiterlesen ...

Europäische Union

Ökostromer klagt gegen Kohle-Entschädigungen

Die EU-Kommission muß die Braunkohle-Entschädigungen noch genehmigen - jetzt klagt ein Ökostromer gegen die geplanten Milliarden-Zahlungen. Auch gegen die, die an die Steinkohle gehen.

Weiterlesen ...

Bund und Länder gehen zusammen, Lausitzer auseinander

Bund und Länder riefen ihr Gremium ins Leben, um einen Teil der Milliarden für die Kohleregionen zu verwalten. Zeitgleich beschlossen Wirtschaftsförderer in der Lausitz, getrennte Wege zu gehen.

Weiterlesen ...

Braunkohlevertrag

RWE will zeitnahe Unterschrift unter Entschädigung

RWE will schnelle Unterschriften unter Vertrag zu Braunkohle-Entschädigungen. Warten auf Bundestag, die EU und andere.

Weiterlesen ...

Analyse

Die Tücken des Braunkohle-Vertrages

Bald befasst sich der Bundestags-Wirtschaftsausschuss in einer öffentlichen Anhörung mit dem Leag-RWE-Vertrag. Den hat der Thinktank FÖS jetzt schon einmal analysiert.

Weiterlesen ...

Kohleausstieg

Steag scheitert in Karlsruhe mit Eilantrag

Die Steag scheiterte vorm Bundesverfassungsgericht mit ihrem Eilantrag gegen das Kohleausstiegsgesetz.

Weiterlesen ...

Höhere Entschädigung beabsichtigt

Steag bringt Kohleausstieg vor Verfassungsgericht

Weil ihm die erwarteten Entschädigungen zu niedrig sind, will der Essener Energie-Konzern Steag beim Bundesverfassungsgericht mit einem Eilantrag höhere Entschädigungen durchsetzen.

Weiterlesen ...

Klimaschutz

Bundestag beschließt Ende der Kohle

Es ist ein Beschluss von großer Tragweite - und umstritten. Der Bundestag hat das Aus für die klimaschädliche Kohleverstromung bis spätestens 2038 besiegelt. Viele sagen: das ist zu spät.

Weiterlesen ...

Kohleausstieg

Ministerium legt Rumpfgutachten zur Leag vor

Auf die Debatte um die Milliarden-Entschädigungen für die Braunkohlekonzerne reagiert das Wirtschaftsministerium und legt ein Gutachten zur Tagebauplanung der Lausitzer Leag vor. Doch die Zweifel am Entschädigungsanspruch wachsen. 

Weiterlesen ...

Ausstiegsgesetz

Koalition einigt sich bei "junger" Steinkohle

Die Koalition hat mit Regelungen für Steinkohleanlagen, die nach 2010 in Betrieb gingen, letzte strittige Punkte beim Kohleausstiegsgesetz beigelegt.

Weiterlesen ...

Ausstiegsgesetz

Koalition sieht bei Steinkohle noch schwarz

Bei der Steinkohle kommen Union und SPD unter Zeitdruck - insbesondere für junge Steinkohleanlagen gibt es offenbar noch keine Einigung im Ausstiegsgesetz.

Weiterlesen ...