Anzeige
Anzeige

Braunkohle-Entschädigung

"Nicht noch mehr Geld für Kraftwerksbetreiber"

Zitat
Es freut uns, dass die SPD im letzten Moment noch aufgewacht ist

Mehr Transparenz bei den Entschädigungen und einen zeitigeren Kohleausstieg - das fordert nach der Ausschuss-Anhörung des RWE-Leag-Vertrages Lisa Badum, klimapolitische Sprecherin der grünen Fraktion im Bundestag im Interview.

Weiterlesen ...

Kohleausstieg

Vattenfall will Kohlekraftwerk Moorburg stilllegen

Das Kohlekraftwerk Moorburg ist seit vielen Jahren ein Zankapfel in der Hamburger Politik. Nun könnte es dort mit einem Ausstieg aus der Kohle deutlich schneller gehen als bislang angenommen.

Weiterlesen ...

Europäische Union

Ökostromer klagt gegen Kohle-Entschädigungen

Die EU-Kommission muß die Braunkohle-Entschädigungen noch genehmigen - jetzt klagt ein Ökostromer gegen die geplanten Milliarden-Zahlungen. Auch gegen die, die an die Steinkohle gehen.

Weiterlesen ...

Bund und Länder gehen zusammen, Lausitzer auseinander

Bund und Länder riefen ihr Gremium ins Leben, um einen Teil der Milliarden für die Kohleregionen zu verwalten. Zeitgleich beschlossen Wirtschaftsförderer in der Lausitz, getrennte Wege zu gehen.

Weiterlesen ...

Braunkohlevertrag

RWE will zeitnahe Unterschrift unter Entschädigung

RWE will schnelle Unterschriften unter Vertrag zu Braunkohle-Entschädigungen. Warten auf Bundestag, die EU und andere.

Weiterlesen ...

Analyse

Die Tücken des Braunkohle-Vertrages

Bald befasst sich der Bundestags-Wirtschaftsausschuss in einer öffentlichen Anhörung mit dem Leag-RWE-Vertrag. Den hat der Thinktank FÖS jetzt schon einmal analysiert.

Weiterlesen ...

Kohleausstieg

Steag scheitert in Karlsruhe mit Eilantrag

Die Steag scheiterte vorm Bundesverfassungsgericht mit ihrem Eilantrag gegen das Kohleausstiegsgesetz.

Weiterlesen ...

Höhere Entschädigung beabsichtigt

Steag bringt Kohleausstieg vor Verfassungsgericht

Weil ihm die erwarteten Entschädigungen zu niedrig sind, will der Essener Energie-Konzern Steag beim Bundesverfassungsgericht mit einem Eilantrag höhere Entschädigungen durchsetzen.

Weiterlesen ...

Klimaschutz

Bundestag beschließt Ende der Kohle

Es ist ein Beschluss von großer Tragweite - und umstritten. Der Bundestag hat das Aus für die klimaschädliche Kohleverstromung bis spätestens 2038 besiegelt. Viele sagen: das ist zu spät.

Weiterlesen ...

Kohleausstieg

Ministerium legt Rumpfgutachten zur Leag vor

Auf die Debatte um die Milliarden-Entschädigungen für die Braunkohlekonzerne reagiert das Wirtschaftsministerium und legt ein Gutachten zur Tagebauplanung der Lausitzer Leag vor. Doch die Zweifel am Entschädigungsanspruch wachsen. 

Weiterlesen ...

Ausstiegsgesetz

Koalition einigt sich bei "junger" Steinkohle

Die Koalition hat mit Regelungen für Steinkohleanlagen, die nach 2010 in Betrieb gingen, letzte strittige Punkte beim Kohleausstiegsgesetz beigelegt.

Weiterlesen ...

Ausstiegsgesetz

Koalition sieht bei Steinkohle noch schwarz

Bei der Steinkohle kommen Union und SPD unter Zeitdruck - insbesondere für junge Steinkohleanlagen gibt es offenbar noch keine Einigung im Ausstiegsgesetz.

Weiterlesen ...

Bundestag

Parlament kämpft sich zum Kohleausstieg

Die Gesetze, die das Ende der Kohle regeln, sind auf der Zielgeraden: Der Braunkohleteil liegt fertig vor, bei der Steinkohle wird noch verhandelt.

Weiterlesen ...

Kohleausstieg

Koalition entmachtet das Parlament

Am Dienstag beschloss der Wirtschaftsausschuss Änderungen am Kohleausstiegsgesetz. Die Koalition verwässert und verteuert den Kohleausstieg und entmachtet das Parlament.

Weiterlesen ...

Bundestag

Ost-Länder warten auf Kohle-Gesetzgebung

Die Kohleregionen hoffen seit Monaten darauf, dass das Kohleausstiegs- und das Strukturstärkungsgesetz endlich vom Parlament verabschiedet werden. Der Freistaat Sachsen fordert mehr Tempo.

Weiterlesen ...

Anhörung im Bundestag

Schnellerer Kohle-Ausstieg ohne Gesetz?

Am Montag hört der Wirtschaftsausschuss des Bundestages Experten zum Kohleausstiegsgesetz an. Inzwischen wird die Kritik immer lauter, die Vorlage würde das Leben der Kohle verlängern – nicht verkürzen.

Weiterlesen ...

Energieerzeugung

RWE-Abschied von der Kohle dauert an

Noch stammt der meiste Strom von RWE aus fossilen Quellen – das soll sich aber ändern. Deshalb investiert der Konzern kräftig in die grünen Energien. Geld verdient er momentan auf einem anderen Feld.

Weiterlesen ...

Klimapolitik

Kohleausstieg: Stadtwerke sehen sich benachteiligt

Spätestens 2038 soll Schluss sein mit der Kohleverstromung in Deutschland. Das Gesetz wurde nun im Bundestag beraten. Vor allem kommunale Versorger kritisieren die Regelungen.

Weiterlesen ...

Klimapolitik

DIW-Studie: Kohleausstieg muss bis 2030 abgeschlossen sein

Das Kohleausstiegsgesetz gefährdet die Klimaziele, zeigt eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung. Für den Auftraggeber der Untersuchung ist es gar ein bewusster Plan, um Klimaschutz zu verhindern.

Weiterlesen ...

Ausstiegsgesetz

Zu viel Kohle für den Klimaschutz

Das Bundeskabinett hat das Kohleausstiegsgesetz beschlossen. Die Verbrennung von Kohle, um daraus Strom und Wärme herzustellen, beendet die Bundesrepublik 2038 – ob das für den Klimaschutz ausreicht, ist fraglich.

Weiterlesen ...