Anzeige
Anzeige

Gasförderung

Russland wird für OMV zum Kerngeschäft

OMV-Chef Rainer Seele plant, mit der Beteiligung am Juschno-Russkoje-Gasfeld an alte Erfolge anzuknüpfen.

Weiterlesen ...

Verkauf

Uniper stößt russisches Gasfeld an OMV ab

Der Düsseldorfer Konzern verkauft seine Anteile an Yushno-Russkoje für knapp 1,8 Milliarden Euro an den österreichischen Öl- und Gaskonzern OMV.

Weiterlesen ...

Gazprom

Gazprom und Altbundeskanzler wollen Garantien für Nord Stream 2

Konzernchef Miller vermeldet beim Gasforum in Sankt Petersburg einen neuen Rekord. Doch der Durchbruch für den umstrittenen zweiten Strang der Ostsee-Pipeline steht noch aus – trotz Unterstützung durch Shell, Uniper und Altkanzler Gerhard Schröder.

Weiterlesen ...

Russland

Norwegen will Gazproms Einfluss begrenzen

Das Öl-Ministerium in Oslo interveniert gegen einen Asset-Tausch zwischen OMV und Gazprom. Mögliche Folge: Eine hohe Ausgleichzahlung an die Russen.

Weiterlesen ...

Russland

Gazprom forciert Nord Stream 2

Im Gegenzug verabschiedet sich der Moskauer Staatskonzern von der ursprünglich geplanten South-Stream-Pipeline.

Weiterlesen ...

Unternehmen

Uniper holt sich Öl- und Gasspezialisten

Eon will seine Manager im Aufsichtsrat des abgespaltenen Konzernteils Uniper möglichst schnell durch Kenner aus der Öl- und Gaswirtschaft ersetzen. Neu dabei ist aber auch eine ausgewiesene Finanzexpertin.

Weiterlesen ...

Mobilität

400 neue Wasserstofftankstellen in Deutschland geplant

Gemeinschaftsunternehmen aus sechs Industriekonzernen will insgesamt 400 Millionen Euro investieren.

Weiterlesen ...

Gasbranche

Gaspipeline North Stream 2 nimmt Gestalt an

Projektpartner unterzeichnen Vertrag im russischen Wladiwostok.

Weiterlesen ...

Personalie

Chefwechsel bei OMV und Wintershall

Ab dem 1. Juli 2015 übernimmt der Deutsche Rainer Seele bei Österreichs Öl- und Gaskonzern OMV das Ruder. Bei Wintershall folgt auf Seele das Vorstandsmitglied Mario Mehren.

Weiterlesen ...

Personalie

OMV entlässt weiteren Vorstand

Die Unruhe bei dem österreichischen Gaskonzern OMV hält an. Zum Jahresende muss Hans-Peter Floren seinen Vorstandsposten räumen. Zuvor hatte der Aufsichtsrat bereits beschlossen, die Vertragslaufzeit von CEO Günter Roiss um zwei Jahre zu verkürzen.

Weiterlesen ...

Bilfinger erhält Serviceverträge

Für über 90 Millionen Euro wird der Baukonzern in Rumänien und Norwegen tätig.

Weiterlesen ...

Krim-Krise

Förderkonzerne fürchten um Lizenzen

Große Konzerne wie Shell und Exxon hatten sich bei der Ukraine zwar die Gas- und Öl-Förderrechte vor der Krim-Küste bereits gesichert. Der Konflikt auf der Halbinsel könnte die Lizenzen jedoch ungültig machen, wenn sich die Bevölkerung am 16. März für einen Anschluss an Russland entscheidet.

Weiterlesen ...

Beteiligung

OMV investiert Milliarden in Nordsee-Projekte

Der österreichische Förderkonzern beteiligt sich an mehreren Öl- und Gasprojekten von Statoil in der norwegischen und britischen Nordsee. Rund zwei Milliarden Euro lässt sich die OMV das Engagement kosten.

Weiterlesen ...

Pipeline-Projekt

Nabucco ist am Ende

Der österreichische Gaskonzern OMV verkündet das Ende der Nabucco-Pipeline. Überraschend kommt das Ende des einstigen europäischen Vorzeigeprojektes nicht. Damit ist der Weg für die Trans Adriatic Pipeline frei.

Weiterlesen ...

Gasmarkt

RWE gibt Nabucco-Anteile ab

Der Essener Energiekonzern verkauft die 17-prozentige Beteiligung am Gaspipeline-Projekt Nabucco an OMV. Der österreichische Konzern hält damit ein Drittel der gesamten Anteile.

Weiterlesen ...

BIZZ-Exklusiv

„Nabucco ist ein voll durchdachtes Projekt“

Das europäische Pipelineprojekt Nabucco-West hat mit dem angekündigten Ausstieg von RWE Ende vergangenen Jahres einen Rückschlag erlitten. Gerhard Roiss, Chef des österreichischen Energieversorgers OMV, erklärt, warum die Pipeline trotzdem ein Erfolg werden kann.

Weiterlesen ...