Politik
Verbände kritisieren Stocken der Gespräche
Union muss klären, wer zum EEG verhandelt

Weiterlesen ...

ZSW und BDEW
Erneuerbare trotzen einigermaßen der Dunkelflaute

Weiterlesen ...

Jahrestagung des Verbandes Kommunaler Unternehmen
Parteien wollen Wasserstoff-Champagner verdünnen

Weiterlesen ...

Strom
Umfrage unter Stromkunden
Flexiblere Tarife durch Smart-Meter vorstellbar

Weiterlesen ...

Sonnenenergie in Brandenburg
Flächenland sucht neue Photovoltaik-Flächen

Weiterlesen ...

Zweite Runde der Steinkohle-Ausschreibungen
Abschalten kostet weniger, bringt aber auch weniger fürs Klima

Weiterlesen ...

Mobilität
Elektromobilität
Teslas Kritik an deutscher Genehmigungspraxis trägt Früchte

Weiterlesen ...

Neuer Branchentrend
Lastenräder rund um die Uhr verfügbar

Weiterlesen ...

Stellungnahme zum THG-Quoten-Gesetz
Bundesrat will mit Biosprit fliegen lassen

Weiterlesen ...

Wärme
Elektromobilität
Spitzentreffen zur Spitzenglättung verlief nicht spitzenmäßig

Weiterlesen ...

Preisvergleiche 2020 und 2021
Energie teurer, aber preiswerter als vor Jahresfrist

Weiterlesen ...

NOW-Vollversammlung
"Blauer" Wasserstoff und Erdgas sollen den Weg ebnen

Weiterlesen ...

Sektor-Kopplung
H2-Studie der Stiftung der IG BCE
"Bunter" Wasserstoff wird bis 2050 von allein grün

Weiterlesen ...

Wandel in der Energieregion
Lausitz plant Fabrik für grünes Methanol

Weiterlesen ...

Salzgitter AG startet Sektorkopplung
Erster Windstrom soll Stahl ergrünen lassen

Weiterlesen ...

Prosumer
Jahresauswertung 2020 von Aroundhome
Osten setzt sich mehr und mehr Photovoltaik aufs Dach

Weiterlesen ...

Digitalisierung
VKU sieht Smart-Meter-Rollout in Gefahr

Weiterlesen ...

Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster
"Intelligente" Smart-Meter sind nicht intelligent genug

Weiterlesen ...

BDEW-Chefin Kerstin Andreae

"Das E-Laden ist nicht das neue Tanken“

Für den Branchenverband BDEW geht das Regierungsziel, bis 2030 eine Million öffentlicher Ladepunkte zu schaffen, an der Realität vorbei. Vor allem der Trend zum privaten Laden zu Hause werde nicht berücksichtigt.

Weiterlesen ...

Tagung der Stromnetzbranche

"Kollektives" Laden der E-Autos soll mehr kosten

Die Netzbranche schaut mit Sorge auf eine Situation, wenn E-Autonutzer "kollektiv" zur gleichen Zeit zuhause laden. Um die Ortsnetze nicht zu überlasten, sollten Lade-Unterbrechungen und preisliche Anreize gestattet sein.

Weiterlesen ...

Stromnetze

Bundestag bringt massiven Netzausbau auf den Weg

Der Bundestag hat grünes Licht für den milliardenschweren Ausbau der Stromnetze gegeben. Die Übertragungsnetzbetreiber veröffentlichten derweil schon den nächten Netzentwicklungsplan. Die Erkenntnisse darin gelte es zu nutzen, sagt der Verband kommunaler Unternehmen.

Weiterlesen ...

Rechtsstreit vor dem Ende

Vattenfall will Berliner Netz an Berlin verkaufen

Wende im Rechtsstreit um das Berliner Stromnetz: Der Energiekonzern Vattenfall will das Netz an das Land verkaufen - für vielleicht zwei Milliarden Euro.

Weiterlesen ...

Post-EEG-Anlagen

Große Netzbetreiber befürworten Prosumer-Profile

Für Solarstromer, die ab 2021 aus der EEG-Förderung fallen, schlägt der Thinktank Agora Energiewende besondere Lastprofile für kleinere Photovoltaik-Anlagen vor. An der Idee finden auch die vier großen Netzbetreiber Gefallen. 

Weiterlesen ...

Post-EEG Photovoltaik

Westfalenwind-Chef hält Autarkie für "sinnlose Lösung"

Unter Umständen ist ein wirtschaftlicher Weiterbetrieb kleinerer Photovoltaik-Anlagen nach dem Ende der EEG-Förderung möglich, sagt Johannes Lackmann von Westfalenwind im Interview. Solarhaushalte auf Autarkie zu trimmen, hält er für falsch.

Weiterlesen ...

Energiewende

Ausbau der Stromnetze kommt nur langsam voran

Damit die Energiewende mit dem Ausbau des Ökostroms gelingt, will die Bundesregierung Tausende Kilometer neue Stromleitungen bauen lassen. Doch dabei hakt es.

Weiterlesen ...

Energiespeicher

Schaeffler setzt auf organische Riesen-Batterie

Großspeicher aus dem organischen Rohstoff Lignin könnten künftig die Stromnetze unterstützen. Die Unternehmen Schaeffler und CMBlu wollen die „Organic-Flow“-Batterien im industriellen Maßstab fertigen.

Weiterlesen ...

Stromspeicher

E-Autos als Netzpuffer: Next Kraftwerke kooperiert mit Tennet und Jedlix

Ein weiteres Pilotprojekt soll helfen, Elektroautos zu dezentralen Stromspeichern in den Netzen zu machen. Aber der Durchbruch solcher Konzepte am Markt scheint noch fern.

Weiterlesen ...

Photovoltaik

Reiche Ernte bei Solarstrom

Dank vieler sonniger Tage sprechen Solarstromerzeuger von einem goldenen Oktober. An mehreren Mittagen war Solarstrom sogar die führende Energiequelle vor Braunkohle, Atomkraft und Windenergie.

Weiterlesen ...

Stromnetz

Alstom sichert sich Aufträge für 800 Millionen Euro

In Indien, Südkorea und Kanada werden die Franzosen Stromleitungen legen.

Weiterlesen ...

Solarbranche

USA planen Solarprojekt in Myanmar

Amerikanische Investoren bringen rund 360 Millionen Euro in den Nordosten des Landes.

Weiterlesen ...

BIZZ-Exklusiv

Tillich will einheitliche Netzentgelte durchsetzen

Neue Studie zeigt: Bleibt es beim Prinzip der regionalen Wälzung, würden strukturschwache Regionen als Folge des Bevölkerungsschwunds besonders leiden.

Weiterlesen ...

BIZZ-Exklusiv

„Schneller Kollaps“

Wolfram Geier ist der oberste Wächter über die Sicherheit der deutschen Infrastruktur. Er warnt vor großflächigen Stromausfällen wie in Wolfsburg. Anfang März fiel dort im VW-Werk über Stunden die Golf-Produktion aus, 50.000 Haushalte waren ohne Strom.

Weiterlesen ...

Energiespeicher

Stromspeicher-Forschung erhält weitere Fördermittel

Ein Zusammenschluss aus Industrie, Stadtwerken und Forschung treibt Projekt für effizienteren Eigenverbrauch und stabilere Stromnetze weiter voran. Bis 2018 soll eine „neue Generation“ von Speichersystemen für Solarstrom entwickelt werden. Der Bund fördert das Projekt.

Weiterlesen ...

Energiewende

Klage gegen Stromgesetz

Industriebetrieb reicht Verfassungsbeschwerde gegen das Energiewirtschaftsgesetz ein. Das Gesetz erlaubt den Zugriff auf unternehmenseigene Stromerzeugung und könne zu erheblichen Beeinträchtigungen der Produktionsprozesse führen, sagt der Anwalt des Klägers.

Weiterlesen ...

Investitionen

SPD will mehr privates Kapital für Energieinfrastruktur

Die Sozialdemokraten wollen im Falle eines Wahlsieges 80 Milliarden Euro pro Jahr in die Infrastruktur, darunter Straßen und Stromnetze, investieren. Das Geld dafür sollen vor allem Investoren beisteuern. Für die Partei bedeutet dies ein Umdenken.

Weiterlesen ...

Übernahme

Bilfinger kauft Stromnetzbauer

Thomas Engelke

Der Mannheimer Bilfinger-Konzern übernimmt die FRB-Gruppe, ein Spezialunternehmen für Hochspannungsleitungen. Bilfinger treibt damit seine Transformation von einem Bau- zu einem Dienstleistungsunternehmen weiter voran.

Weiterlesen ...