Anzeige
Anzeige

Energieerzeugung

RWE will keinen Strom aus Datteln 4

RWE will grüner werden. Strom aus dem neuen Steinkohlekraftwerk Datteln 4 passt da nicht ins gewünschte Bild. Konzernchef Schmitz will deshalb einen alten Vertrag loswerden.

Weiterlesen ...

Versorger

Eons Gewinn strahlt noch lange nicht grün

Der Energiekonzern Eon will seine Anleger beglücken. Doch der Aktienkurs gibt trotz mehr Gewinn, weniger Schulden und angekündigter Dividendenerhöhung erstmal nach.

Weiterlesen ...

Verkauf

Uniper stößt russisches Gasfeld an OMV ab

Der Düsseldorfer Konzern verkauft seine Anteile an Yushno-Russkoje für knapp 1,8 Milliarden Euro an den österreichischen Öl- und Gaskonzern OMV.

Weiterlesen ...

Eon

Eon macht 9,3 Milliarden Euro Verlust

Der geringe Wert der abgespaltenen Tochter Uniper beschert dem Essener Energiekonzern Eon eine tiefrote Bilanz. Nach internationalem Standard rechnet der Versorger im vierten Quartal sogar mit einer buchmäßigen Überschuldung.

Weiterlesen ...

Kraftstoffe

Grüner Wasserstoff für Dieselproduktion: Uniper und BP loten Zusammenarbeit aus

Im niedersächsischen Lingen wollen die Energie-Dinos den Einsatz von grünem Wasserstoff bei der Erzeugung von Benzin erproben – und dafür eine Power-to-Gas-Anlage entwickeln.

Weiterlesen ...

Gazprom

Gazprom und Altbundeskanzler wollen Garantien für Nord Stream 2

Konzernchef Miller vermeldet beim Gasforum in Sankt Petersburg einen neuen Rekord. Doch der Durchbruch für den umstrittenen zweiten Strang der Ostsee-Pipeline steht noch aus – trotz Unterstützung durch Shell, Uniper und Altkanzler Gerhard Schröder.

Weiterlesen ...

Russland

Wie Uniper in Russland zum Problemfall wurde

Eigentlich wollte die neue Eon-Sparte für fossile Kraftwerke von der Liberalisierung des russischen Strommarktes profitieren. Doch ein Brand und Moskaus Politik machen es Uniper schwer.

Weiterlesen ...

Uniper

Uniper mit 3,9 Milliarden Verlust im ersten Halbjahr

Die neue Eon-Sparte muss vor dem Börsengang Kraftwerke abschreiben und rechnet mit hohen Verlusten im Geschäft mit Gasspeichern.

Weiterlesen ...

Gaskraftwerke

Kurze Gaswende

Nach einer langen Durststrecke haben CO2-arme Gaskraftwerke im ersten Halbjahr erstmals wieder Strom aus dreckigen Kohlemeilern zurückgedrängt. An eine nachhaltige Entwicklung glauben Experten aber nicht.

Weiterlesen ...

Mobilität

Uniper eröffnet Deutschlands erste LNG-Tankstelle für Lkw

Brummis können in Ulm künftig flüssiges und tiefgekühltes Erdgas tanken. In den kommenden Jahren soll ein deutschlandweites LNG-Tankstellennetz entstehen.

Weiterlesen ...

Wasserstoffwirtschaft

Dinos setzen auf grünen Wasserstoff

Aktuelle Projekte von Shell, Uniper und Co. zeigen: Die Branchen-Dinos satteln um. Ausgerechnet Ölmultis könnten die Wasserstoffwirtschaft ankurbeln – und profitieren dabei von ihrer Expertise im Gasgeschäft.

Weiterlesen ...

Speicher

Uniper deutet Aus für Speicher an

Mitten in der Debatte um Überschüsse im Stromnetz droht der Kraftwerksbetreiber Uniper damit, seine Pumpspeicher dauerhaft stillzulegen. Bevor viel Geld in neue Technologien fließe, solle der wirtschaftliche Betrieb bestehender Anlagen gesichert werden, fordert Uniper-Chef Klaus Schäfer von der Bundesregierung.

Weiterlesen ...

Unternehmen

Uniper will Tafelblech verkaufen

Auf seine neue Tochter Uniper hat Eon Nettoschulden von 4,7 Milliarden Euro abgewälzt. Die Neugründung will bis 2018 mindestens zwei Milliarden Euro durch Verkäufe von Unternehmensteilen einnehmen. Doch wie?

Weiterlesen ...

Energiekonzerne

Teyssen: Eon hat Mangel an Kapital

Der angeschlagene Energieriese Eon will sich für Investitionen in das Wachstumsfeld der erneuerbaren Energien verstärkt Hilfe von Partnern holen. Statt selbst möglichst viele Wind- und Solarparks zu besitzen, setzen die Düsseldorfer zunehmend auf Einnahmen aus dem Service für die Anlagen.

Weiterlesen ...

Unternehmen

Uniper holt sich Öl- und Gasspezialisten

Eon will seine Manager im Aufsichtsrat des abgespaltenen Konzernteils Uniper möglichst schnell durch Kenner aus der Öl- und Gaswirtschaft ersetzen. Neu dabei ist aber auch eine ausgewiesene Finanzexpertin.

Weiterlesen ...

Energieriesen

Für Eon und RWE wird es immer enger

Die Kraftwerke der Energieriesen werfen kaum noch Geld ab - wird die Abspaltung von Uniper für Eon zum Desaster?

Weiterlesen ...

Personalie

Eon Aufsichtsrats-Chef Wenning kündigt Rücktritt an

Als Nachfolger wünscht er sich Karl-Ludwig Kley, bislang Chef des Pharma- und Chemiekonzerns Merck.

Weiterlesen ...

Konzernumbau

Eon macht ernst: klassisches Energiegeschäft ausgegliedert

Zum Jahresbeginn hat der Konzern wie geplant das fossile Kraftwerksgeschäft operativ ausgegliedert. Die Hauptversammlung soll im Juni dem Verkauf von Anteilen an der Börse zustimmen.

Weiterlesen ...

Energiewirtschaft

Eon: Abspaltung von Uniper bedroht Index-Mitgliedschaft im Euro Stoxx 50

Ausscheiden aus dem wichtigsten europäischen Index könnte weitere Aktienkursverluste nach sich ziehen.

Weiterlesen ...

Konzernumbau

Teyssen bleibt Vorsitzender des grünen Eon-Konzerns

Das konventionelle Gas-, Kohle- und Kernkraftgeschäft läuft ab 2016 unter dem Namen Uniper.

Weiterlesen ...