Internationale Presseschau
14.03.2013

TNK-BP-Oligarchen suchen neue Öl- und Gasprojekte

Alfa group
Russische Oligarchen wollen trotz TNK-BP-Verkauf weiter nach Öl und Gas bohren

Russische Investoren führen laut Reuters Gespräche über neue Investitionen im Öl- und Gasgeschäft. Im Gepäck haben sie Milliardenbeträge aus dem Verkauf ihrer TNK-BP-Anteile an Rosneft.

German Khan, einer der vier Oligarchen hinter der russischen Hälfte von TNK-BP, habe sich unter anderem mit den früheren BP-Chefs John Browne und Tony Hayward zu Gesprächen über mögliche gemeinsame Investitionen getroffen. Zusammen mit seinem Partner Mikhail Fridman wolle Khan Partnerschaften für neue Öl-, Gas- und Telekommunikationsgeschäfte finden, schreibt Reuters. Insgesamt knapp 22 Milliarden Euro erhält das vierköpfige russische Konglomerat aus dem Verkauf von TNK-BP.  

Anzeige

Ende vergangenen Jahres kündigte der Staatskonzern Rosneft an, den russisch-britischen TNK-BP-Konzern zu übernehmen. Mit dem 42,5-Milliarden-Euro-Deal rückt Rosneft an die Spitze der weltweit größten Ölkonzerne, mit täglich geförderten 4,6 Millionen Barrel Öl. 

Anzeige

 

Redaktion
Keywords:
German Khan | Mikhail Fridman | TNK-BP | Rosneft | Öl und Gas | BP
Ressorts:
Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen