Internationale Presseschau
27.03.2013

Trump im Kampf gegen Windmühlen

depositphotos, Serhiy Stakhnyk

Ärger für US-Milliardär Donald Trump: Die schottische Regierung genehmigte nun ein Offshore-Windprojekt unweit seines Golfplatzes bei Aberdeen. Doch Trump mag beim Golfen nicht auf Windturbinen gucken, berichtet der britische Guardian.

886 Milionen Euro hatte sich der US-Tycoon die Golfanlage kosten lassen. Jetzt droht er mit allen finanziellen und rechtlichen Mitteln gegen das 11-Turbinen-Projekt vor der schottischen Küste vorzugehen. Weitere Investitionen, zum Beispiel in eine zweite Golfanlage in der Region, möchte Trump vorerst auf Eis legen. 

Anzeige

Das Offshore-Projekt, hinter dem unter anderem der schwedische Energiekonzern Vattenfall steht, soll rund 270 Millionen Euro kosten, mit einer installierten Leistung von bis zu 100 Megawatt. Damit könnten knapp die Hälfte der Haushalte in Aberdeen versorgt werden, erklärte der schottische Energieminister Fergus Ewing. 

Anzeige

 

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier.

Lesen Sie jeden Tag exklusiv ausgewählte Beiträge aus der internationalen Presse bei BIZZ energy today.

Redaktion
Keywords:
Offshore-Wind | Schottland | Großbritannien | Donald Trump
Ressorts:
Governance | Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen