Personalie
08.03.2013

Unruhe bei Suntech

Der weltweit größte Hersteller von Solarmodulen Suntech wird künftig von einer Frau kontrolliert. Susan Wang übernimmt den Aufsichtsratsvorsitz von Firmengründer Zhengrong Shi. Der ist damit allerdings nicht einverstanden.

Firmengründer Zhengrong Shi hatte sich bereits im Herbst letzten Jahres von der Suntech-Spitze zurückgezogen. Anlass war eine Finanzaffäre bei der von ihm gegründeten Tochtergesellschaft Global Solar Fund. Den Vorstandsposten hatte Finanzchef David King übernommen.

Anzeige

Nun verliert Shi auch den Posten der obersten Kontrolleurs an Susan Wang, die seit 2009 im Aufsichtsrat sitzt. Gründer Shi soll Suntech weiter als Direktor erhalten bleiben.

Shi will kämpfen

Der Unternehmer ist mit seiner Ablösung jedoch nicht einverstanden. Es gebe für den Beschluss keine rechtliche Grundlage, er wolle deswegen dagegen vorgehen, kündigte Shi an. Es gehe darum, Schaden von Suntech abzuwenden.

Anzeige

Für Suntech kommt der Streit zur Unzeit.  Der Modulbauer fuhr zuletzt Verluste ein. Mitte März wird zudem eine Wandelanleihe von 500 Millionen Dollar fällig. Der Modulhersteller droht zudem bei den Modulherstellern hinter Konkurrent Yingli zurückzufallen.

 

 

Karsten Wiedemann
Keywords:
Suntech | Zhengrong Shi | Susan Wang | David King | AFASE
Ressorts:
Community

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen