Internationale Presseschau
20.11.2013

US-Gasriese Devon schluckt heimischen Konkurrenten

Devon Energy

Im Öl- und Gasgeschäft in den USA bahnt sich ein neuer Mega-Deal an. Devon Energy plant das texanische Unternehmen Geosouthern Energy für sechs Milliarden Dollar zu übernehmen.

Gasriese Devon Energy aus Oklahoma ist womöglich kurz davor, den texanischen Konkurrenten Geosouthern zu übernehmen, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet. Sechs Milliarden US-Dollar sollen dafür laut Insidern über den Tisch gehen. 

Anzeige

Devon richtet seit 2009 sein Öl- und Gasgeschäft neu aus und trennte sich dabei von Unternehmensanteilen im Ausland und bei der Offshore-Förderung. Der Fokus lag dabei auf Nordamerika. Erst im Oktober hat Devon zusammen mit Netzbetreiber Crosstex ein neues Unternehmen für den Betrieb von Pipelines gegründet. 

Anzeige

„Wenn es an dem Unternehmen eines zu kritisieren gibt, dann dass sie nicht das Potenzial der am schnellsten wachsenden unkonventionellen Gasförderung wie in der Eagle Ford-Formation in Texas oder der Utica-Formation in Ohio freigelegt haben“, sagte Mark Hanson vom Chicagoer Analysehauses Morningstar. Mit dem Kauf von Geosouthern könnte Devon diesen Mangel beheben.

 

Redaktion
Keywords:
Devon Energy | Internationale Presseschau | Erdgas
Ressorts:
Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen