Internationale Presseschau
22.05.2013

US-Stromnetz im Visier

depositphotos, Lukas Zmatlik

In den USA haben Energieunternehmen bereits seit längerem mit Cyber-Attacken zu kämpfen. Bedroht ist neben der Flugsicherung und dem Finanzsektor auch die Stromversorgung des Landes.

Nach einem Bericht der Kongressabgeordneten Edward Markey (Massachusetts) und Henry Waxman (Kalifornien) sind von über 150 befragten Energieversorgern bereits mehr als ein Dutzend von Hacker-Angriffen betroffen. Die Angreifer reichen dabei von Kriminellen bis hin zu Aktivisten, schreibt die Nachrichtenagentur Reuters. Der Kongressabgeordnete Markey warnt: „Cyber-Attacken auf Amerikas Stromnetz stehen auf der Liste von Terroristen und Schurkenstaaten ganz oben.“

Anzeige

Die Gefahr von Cyper-Angriffen rückte Ende vergangenen Jahres verstärkt ins Bewusstsein der US-Amerikaner. Die Obama-Regierung warnte damals schon vor Attacken aus dem Ausland auf wichtige Knotenpunkte: zum Beispiel auf Stromnetze, Flugsicherung oder den Finanzsektor. 

Anzeige

 

Redaktion
Keywords:
USA | Stromnetz | Cyberkriminalität | Terrorismus
Ressorts:
Governance

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen