Energieunternehmen
30.10.2014

Vattenfall will Braunkohle abstoßen

Vattenfall
Bekommt das Braunkohle-Kraftwerk Boxberg in der brandenburgischen Lausitz bald einen neuen Besitzer?

Abschreibungen in Höhe von 2,5 Milliarden Euro belasten das Quartalsergebnis der Schweden. Nun kündigt Vattenfall-Chef Hall umfassendere Kostensenkungen für 2015 sowie einen schnelleren Umbau auf Erneuerbare an.

 

Anzeige

Schwedens Energiekonzern Vattenfall erwägt den Verkauf seiner deutschen Braunkohle-Anteile, meldet die Nachrichtenagentur Reuters. Die Ankündigung erfolgte am Donnerstag, nachdem der Konzern für das dritte Quartal Verluste aus Abschreibungen in Höhe von umgerechnet 2,5 Milliarden Euro einräumen musste. Diese gingen im Wesentlichen auf den konventionellen Kraftwerkspark und auf Wertberichtigungen im Bereich Trading zurück.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum büßte Vattenfall im Ergebnis stark ein. So sank der Umsatz auf rund 3,7 Milliarden Euro, gegenüber fast vier Milliarden Euro 2013. Das Betriebsergebnis rutschte mit minus zwei Milliarden Euro in den tiefroten Bereich; plus 0,5 Milliarden Euro waren es noch im Vorjahr. Auch die Stromproduktion im dritten Quartal sank von 40 Terawattstunden (TWh) auf 36,8 TWh.

Anzeige

Die schlechten Quartalszahlen nimmt der Energiekonzern zum Anlass, 2015 die Ziele zur Kostenreduzierung zu erhöhen sowie Investitionsvorhaben auf den Prüfstand zu stellen.

„Unsere Strategie sieht klar eine Reduzierung unserer Kohlendioxidexponierung und eine Umstellung unseres Erzeugungsportfolios auf erneuerbare Energien vor“, sagte Vattenfall-Chef Magnus Hall. Der Verwaltungsrat habe entschieden, dass Vattenfall Optionen für eine nachhaltige und neue Eigentümerstruktur seines Braunkohlegeschäfts prüfen werde.

Hall versicherte jedoch, dass Vattenfall die gegenwärtige und künftige Bedeutung der Stromerzeugung aus Braunkohle für die regionale Wirtschaft und für Deutschlands Energiepolitik verstehe und darum weiterhin auf einen engen Dialog setzen werde.

Daniel Zugehör
Keywords:
Vattenfall | Braunkohle | Magnus Hall | Bilanz | Quartal | Erneuerbare | erneuerbare Energien
Ressorts:
Finance | Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen