Energieversorgung
29.04.2015

Venezuela will den Strom abschalten

foto: deposit

Die sozialistische Regierung in Caracas verkündete am Dienstag einen nationalen Energiesparplan.

 

Anzeige

Öffentliche Ämter sollen laut einer am Dienstag erlassenen Vorschriften ihre Arbeitszeit auf sechs Stunden pro Tag verkürzen. Alle Unternehmen seien dazu aufgerufen, die Energieeffizienz zu erhöhen, berichtet der Londoner Guardian. 

Steigende Temperaturen – zuletzt auf 34 bis 37 Grad – haben nach Darstellung der Regierung unter Nicolás Maduro zu einem rasanten Anstieg des Stromverbrauchs geführt.

Am Montag hatten lokale Medien von Stromausfällen in mindestens 10 der 23 Staaten des südamerikanisches Landes berichtet.

Anzeige

nbsp;

Öffentliche Ämter sollen laut einer am Dienstag erlassenen Vorschriften ihre Arbeitszeit auf sechs Stunden pro Tag verkürzen. Alle Unternehmen seien dazu aufgerufen, die Energieeffizienz zu erhöhen, berichtet der Londoner Guardian. 

Steigende Temperaturen – zuletzt auf 34 bis 37 Grad – haben nach Darstellung der Regierung unter Nicolás Maduro zu einem rasanten Anstieg des Stromverbrauchs geführt.

Am Montag hatten lokale Medien von Stromausfällen in mindestens 10 der 23 Staaten des südamerikanisches Landes berichtet.

Diese und weitere Nachrichten lesen Sie täglich in der internationalen Presseschau von BIZZ energy today.

Jana Kugoth
Keywords:
Venezuela | Stromversorgung | Maduro
Ressorts:

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen