Finance
28.01.2013

VNG mit neuen Krediten über eine Milliarde Euro

Das Gasunternehmen VNG ordnet seine Finanzen neu. Ein langfristiger Kredit über eine Milliarde Euro mit 12 Banken eröffnet Spielraum für weitere Investitionen.

Die Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft (VNG) hat im Januar einen Konsortialkredit mit zwölf Banken in Höhe von rund einer Milliarde Euro abgeschlossen, verkündete das Unternehmen. Der Kredit hat eine Laufzeit von mehr als drei Jahren und ersetzt einen Großteil der bisherigen bilateralen Kreditlinien. „Wir haben ein solides finanzielles Fundament, auf dem wir unsere Aktivitäten entlang der gesamten Wertschöpfungskette für Erdgas festigen und weiter ausbauen können“, betonte Karsten Heuchert, VNG-Vorstandesvorsitzender.

Anzeige

Anzeige

Die neue Finanzierungsstruktur verbessere die Finanzierung für das operative Geschäft und geplante Investitionen, so  das Unternehmen. Dem Konsortium gehören überwiegend Banken an, mit denen VNG bereits durch Kreditbeziehungen verbunden ist. Den Abschluss des neuen Kredits begleiteten federführend die Commerzbank, die Deutsche Bank, die Landesbank Bayern sowie die DZ Bank.

 

nhp
Keywords:
VNG | Gasmarkt | Konsortialkredit | Finanzierung
Ressorts:
Finance

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen