Solarworld
23.05.2013

Warten auf die Rettung

Foto: Solarworld
Modulproduktion bei Solarworld

Der einstige deutsche Vorzeigekonzern Solarworld ringt weiter mit seinen Gläubigern. Eine Umschuldung kann frühestens im August über die Bühne gehen.

Der angeschlagene Bonner Solarkonzern Solarworld arbeitet weiter an einer Lösung um seine Millionenschulden umzustrukurieren. Bis dato konnte jedoch kein einheitlicher Vertreter für die Gläubiger gefunden werden, teilte das Unternehmen mit. Dies solle aber spätestens auf einem Folgetermin Anfang Juli 2013 geschehen. Die nötigen Beschlüsse mit den Aktionären und Gläubigern für ein Sanierungskonzept werden demnach erst im August getroffen. In den nächsten drei Monaten wollen wir alle Gespräche mit Gläubigern und Kapitalgebern konstruktiv zu Ende führen, sagte Frank Asbeck, Vorstandschef von Solarworld.

Anzeige

Anzeige

Aktienverlauf: von über 36 Euro auf unter einen Euro

Die Aktie von Solarworld legte in den den vergangen zwei Tagen von 70 auf 78 Cent pro Aktie zu. Allerdings lag die Aktie 2008 noch bei über 36 Euro. Im vergangenen Geschäftsjahr verbuchte Solarworld einen Verlust von einer halben Milliarde Euro. Mitte März 2013 folgte ein weiterer Tiefpunkt: Das Unternehmen fiel aus dem Tec-Dax heraus. Wenig später, als der Konzern seinen Jahresbericht vorstellte, verkündete Firmenchef Asbeck, dass Solarworld über kein Eigenkapital mehr verfüge. Alles verbrannt.

Die angestrebte Einigung mit den Gläubigern soll Solarworld von 60 Prozent seiner Verbindlichkeiten befreien – durch einen Kapitalschnitt. Der Plan sieht vor, einen Großteil der verbleibenden Schulden in Eigenkapital umzuwandeln. Auch Asbeck eigener Anteil würde dann von aktuell 28 Prozent auf einen Minianteil zwischen ein bis zwei Prozent sinken. Analysten sehen den einstigen Vorzeigekonzern als Sorgenkind. 

nhp
Keywords:
Solarworld | Solarkrise | Umstrukturierung
Ressorts:
Finance

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen