Energieeffizienz
15.05.2014

Weniger Tempo bei der Energieeffizienz

depositphotos

Die Energieeffizienz-Branche ist laut einer neuen Studie auch im vergangenen Jahr gewachsen – jedoch deutlich verhaltener als noch 2012. Da ein klarer politischer Rahmen derzeit noch fehlt, habe sich die Stimmung in der Branche verschlechtert.

Das Geschäft mit der Energieeffizienz lag im vergangenen Jahr in Deutschland um elf Prozent höher als 2012. Der Markt hatte demnach ein Volumen von 160 Milliarden Euro, wie der Branchenmonitor der Unternehmensinitiative Deneff und der Wirtschaftsprüfer von PwC zeigt. Demnach stieg auch die Beschäftigung im Energieeffizienz-Sektor um fünf Prozent auf über 800.000 Mitarbeiter – das wären deutlich mehr als die 380.000 Mitarbeiter (2012) im Bereich der erneuerbaren Energien.

Anzeige

Im Vergleich zu 2012 registrierte Norbert Schwieters, Global Energy Leader von PwC, trotzdem eine etwas schlechtere Gesamtstimmung unter den befragten Marktteilnehmern – schließlich hat sich nach den Zahlen das Marktwachstum im vergangenen Jahr deutlich abgeschwächt. 2012 legte die Branche beim Marktvolumen noch um 16 Prozent zu, die Zahl der Beschäftigten stieg um fast zehn Prozent. 

Anzeige

„Die Unternehmen sind nach wie vor über die politischen Rahmenbedingungen verunsichert“, sagt Schwieters. Die Branche hoffe daher auf die Umsetzung der EU-Energieeffizienz-Richtlinie und eine langfristig angelegte Effizienzstrategie mit verbindlichen Zielen. „Diese Aufgabe könnte ein übergreifendes Energieeffizienzgesetz übernehmen.“

Die Deneff und PwC haben für den Branchenmonitor unter anderem 90 Unternehmen aus verschiedenen Energieeffizienz-Bereichen befragt, darunter Energiemanagement- und Beratungsdienstleistungen, Contracting und Maschinenbau.

Daniel Seeger
Keywords:
Deneff | PWC | Energieeffizienz
Ressorts:
Technology | Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

bizz energy – Sommer 2018

Die aktuelle Ausgabe gibt es ab sofort bei unserem Abonnentenservice unter bizzenergy@pressup.de sowie als E-Paper bei iKiosk oder Readly.

 
 

bizz energy Research

Welche Stellschrauben können Sie drehen, um Ihren Bestandswindpark zu optimieren?
Mithilfe des interaktiven Datentools von bizz energy Research sehen Sie die Effekte auf den Netto-Cashflow.


Link zum Cashflow-Rechner von bizz energy Research