Öl und Gas
12.09.2014

Wintershall auf Einkaufstour in Norwegen

Wintershall
Büro in Stavanger (Norwegen)

Der Öl- und Gaskonzern aus Kassel hat sich für 1,25 Milliarden Dollar Ölfelder in der norwegischen Nordsee gesichert.

 

Anzeige

Wintershall kaufe von dem Öl- und Gaskonzern Statoil aus Norwegen Anteile an zwei produzierenden Feldern (Gjoa und Vega), am Entwicklungsprojekt Aasta Hansteen sowie dem Fund Asterix, meldet Reuters.

Zudem erwerbe Wintershall Anteile am Pipeline-Projekt Polarled sowie an vier Explorationslizenzen für das Feld Aasta Hansteen. Dafür zahlen die Kasseler insgesamt 1,25 Milliarden Dollar.

Damit werde Wintershall seine Produktion in Norwegen um 50 Prozent stei

Anzeige

nbsp;

Wintershall kaufe von dem Öl- und Gaskonzern Statoil aus Norwegen Anteile an zwei produzierenden Feldern (Gjoa und Vega), am Entwicklungsprojekt Aasta Hansteen sowie dem Fund Asterix, meldet Reuters.

Zudem erwerbe Wintershall Anteile am Pipeline-Projekt Polarled sowie an vier Explorationslizenzen für das Feld Aasta Hansteen. Dafür zahlen die Kasseler insgesamt 1,25 Milliarden Dollar.

Damit werde Wintershall seine Produktion in Norwegen um 50 Prozent steigern.

Daniel Zugehör
Keywords:
Wintershall | Statoil | Norwegen | Öl | Gas | Rainer Seele
Ressorts:
Markets

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen