Der Windprojektierer wpd hat die Inbetriebnahme des Windparks Butendiek in der Nordsee abgeschlossen. Nach der Bauphase sei wpd auch für den Betrieb der 80 Anlagen verantwortlich, teilte das Unternehmen in Bremen mit. 

Im März vergangenen Jahres war der Grundstein für den Park etwa 32 Kilometer westlich von Sylt gelegt worden.

Elf Monate nach Baubeginn hatten die ersten Windräder mit Siemens-Turbinen Strom in das öffentliche Netz eingespeist.

Der Offshore-Park mit einer Investitionssumme von 1,3 Milliarden Euro kann „von nun an 370.000 Haushalte mit erneuerbarer Energie versorgen“, sagte wpd Offshore-Geschäftsführer Achim Berge Olsen. 

 
Der Windpark Butendiek in der Nordsee. (foto: wpd)