Solarenergie
25.04.2013

Yingli erhält Millionenkredite

Der chinesische Modulhersteller Yingli erhält einen Kredit in Höhe von 165 Millionen US-Dollar von der China Development Bank. Mit dem Kapital will der Modulhersteller Rohstoffe beschaffen.

Yingli muss das Darlehen in zwei Tranchen zurückzahlen. Die ersten 110 Millionen Dollar sind nach einem Jahr fällig, der Rest nach drei Jahren. Yingli-Boss Liansheng Miao betonte, mit dem frischen Kapital könne Yingli seine Marktposition weiter ausbauen.

Anzeige

Das Unternehmen hatte 2012 den Konkurrenten Suntech als größten Modulbauer weltweit abgelöst. In Deutschland ist Yingli als Sponsor des FC Bayern München bekannt.

Europäische Solarunternehmen hatten wiederholt den Vorwurf erhoben, chinesische Unternehmen erhielten günstige Kredite von chinesischen Banken.

Anzeige

ingli muss das Darlehen in zwei Tranchen zurückzahlen. Die ersten 110 Millionen Dollar sind nach einem Jahr fällig, der Rest nach drei Jahren. Yingli-Boss Liansheng Miao betonte, mit dem frischen Kapital könne Yingli seine Marktposition weiter ausbauen.

Das Unternehmen hatte 2012 den Konkurrenten Suntech als größten Modulbauer weltweit abgelöst. In Deutschland ist Yingli als Sponsor des FC Bayern München bekannt.

Europäische Solarunternehmen hatten wiederholt den Vorwurf erhoben, chinesische Unternehmen erhielten günstige Kredite von chinesischen Banken.

 

 

Karsten Wiedemann
Keywords:
Yingli | Solarenergie | Suntech | China Development Bank
Ressorts:
Finance

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen