Der Berliner Speicher-Spezialist Younicos hat wesentliche Teile des insolventen US-Konkurrenten Xtreme Power übernommen, inklusive des Managements. Gemeinsam werden die beiden Unternehmen „unter der Flagge von Younicos zum Weltmarktführer für große Energiespeicher-Lösungen“, sagte James McDougall, CEO von Younicos. 

Nach Unternehmensangaben sind Younicos und Xtreme Power Marktführer auf ihren jeweiligen Seiten des Atlantiks. Xtreme Power habe seit Gründung Speicheranlagen mit insgesamt 78 Megawatt aufgebaut und gehöre zu den wenigen Unternehmen in der Branche mit mehreren bereits erfolgreich installierten Multi-Megawatt-Anlagen. 

Younicos errichtet derzeit in Schwerin einen Batteriepark und liefert die Software für Europas größtes kommerzielles Energiespeicher-Demonstrationsprojekt in Großbritannien.

Großspeicher wie diese sollen künftig für mehr Netzstabilität sorgen. (Younicos)