Grünstrom
22.12.2015

Zahl des Monats: 75 Prozent

foto: Naturstrom

Grünstrom verdirbt sich selbst die Preise. Das Analysehaus Energy Brainpool prognostiziert: Im Jahr 2020 können voraussichtlich nur noch 75 Prozent des Durchschnittspreises erzielt werden.

 

Anzeige

Je mehr Grünstrom im Netz ist, desto niedriger sind die damit erzielbaren Preise. Denn wenn das Wetter sonnig oder windig ist, produzieren in der Regel fast alle Solar- und Windanlagen viel Strom – und schicken die Börsenpreise auf Talfahrt.
Wie viel Grünstrom im Vergleich zum Durchsschnittspreis für Elektrizität wert ist, wird als „Marktwertfaktor“ bezeichnet. Und der sinkt laut einer Studie des Analysehauses Energy Brainpool, die für die Prognose der EEG-Zahlungsströme verwendet wird, in Zukunft immer schneller.
V-Strom erzielte 2012 noch einen Marktwertfaktor von 1,04, war also aufs Jahr gesehen 104 Prozent des durchschnittlichen Strompreises wert.
2016 soll dieser Wert bei nur noch 0,98 liegen und bis 2020 auf 0,85 absacken. Windenergie an Land lag 2012 bei 0,88 und wird diesen Wert auch 2016 noch aufweisen.
Doch dann geht es abwärts: Im Jahr 2020 können voraussichtlich nur noch 75 Prozent des Durchschnittspreises erzielt werden. Offshore-Wind bleibt dagegen recht stabil. Der Verfall der Marktwertfaktoren ist Ausdruck eines Dilemmas, das erst gelöst werden kann, wenn große und günstige Speicher zur Verfügung stehen:
Grünstrom verdirbt sich selbst die Preise. Das treibt im Übrigen die EEG-Umlage, auch für Altanlagen, nach oben. Denn die Verbraucher müssen die Differenz zwischen den sinkenden Börsenerlösen und den EEG-Vergütungen für die Betreiber bezahlen.

Anzeige

 
Redaktion
Keywords:
Grünstrom | Windstrom | Sonnenstrom | Börse | Energy Brainpool | Zahl des Monats
Ressorts:

Neuen Kommentar schreiben

 

Newsletter bestellen – Wunschausgabe erhalten

Jetzt den wöchentlichen
Newsletter bizz energy weekly abonnieren
und eine Ausgabe
Ihrer Wahl kostenlos erhalten.

Hier geht es zur Aktion!

 
 

bizz energy Research

Energie, Digitalisierung und Mobilität.
Unsere Factsheets bieten visualisierte Daten, liefern Fakten und stellen Zusammenhänge zu den Top-Themen der Energiewende dar.


Mehr Informationen